What’s that you say, Mrs. Robinson?

Da ich gerade nichts anderes mit meiner Zeit anzufangen weiß und der Tag auf schreibbarer Ebene nicht besonders ereignisreich war, nun mal wieder ein paar deutsche Versionen.
Heute zur Abwechslung von mir völlig unbekannten Interpreten.

„In the year 2525“ von Zager and Evans mag ich eigentlich. Der Text handelt von der möglichen (Weiter-)Entwicklung der Menschheit.
Und was wird im Deutschen daraus gemacht? Ein Liebeslied! Was sonst.

Ganz davon abgesehen, dass die beiden grauenhaft zusammen klingen. Irgendwie habe ich beim Schauen des Videos das Bedürfnis, die beiden an ihren Mikrokabeln aufzuhängen.

 

Das Original „Mrs. Robinson“ ist bekannt, die deutsche Version glücklicherweise weniger, denn der Text bereitet mir körperliche Schmerzen:
Irgendwann kam ich als Fremder in die kleine Stadt
Und noch eh ich wußte wo ich warspürte ich sofort: 
das war nicht irgendeine Stadt
Das schafft nur sie, Mrs. Robinson
diese ganz unmögliche Person, ho ho ho
Ich weiß nicht wie, Mrs. Robinson
Aber jeder findet sie o.k., hey hey hey, hey hey hey

Wer steht am Freitag nachmittag am Liberation Square
füttert Spatzen mitten im Verkehr?
Wer macht unser'n Sonntag mit Trompetenklängen wach?
Wer wohl wiegt beim Bäcker seine Brötchen nach?

Nein, es war für uns mit ihr nicht immer sehr bequem
Oder war es eher umgekehrt?
Als sie von uns fortging, da begann erst das Problem
Da erkannten wir erst ihren wahren Wert

Oh wo ist sie, Mrs. Robinson,diese ganz unmögliche Person, ho ho ho 
Denn ohne sie, Mrs. Robinson, ist bei uns schon gar nichts mehr o.k., 
hey hey hey, hey hey hey

Wer bringt in der kleinen Stadt die Herzen jetzt in Schwung?
Zu wem geh'n die Kinder mit dem Zeugnis
Wer bewahrt das Mädchen auf der Brücke vor dem Sprung?
Was Du auch versuchst, das schaffst Du nie

Das schafft nur sie, Mrs. Robinson
diese ganz umögliche Person, ho ho ho 
Das schafft nur sie, Mrs. Robinson
Oh, sie war auf jeden Fall o.k., hey hey hey, hey hey hey

Der Text ist mal wieder nicht annäherungsweise in der Nähe des Originals. Und warum Mrs. Robinson die Tauben am Liberation Square und nicht an irgendeinem Platz füttern muss, weiß wohl nur Horton (hört ein Hu).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s